Im 13 Jahrhundert lebte auf der Burg, die in den Ritterstand erhobene Familie „Derer von Britzke“ dem dieser Berliner Ort seinen Namen verdankt. Als der königliche Hofmarschall Sigismund von Erlach 1705 das Rittergut übernahm, erweiterte er den Gutspark mit einer Orangerie, Goldfischteichen, Statuen und verschlungenen Pfaden. Berceaux;„Lust-Lauben“ wurden in die Landschaftsarchitektur integriert. Ein weltoffener Esprit hatte Einzug gehalten und private „Herzens“-Angelegenheiten, konnten taktvoll oder mit Diskretion behandelt werden. [Weiterlesen...]

Rheinsberger Frühlingssinfonie

Dort, wo im 12. Jahrhundert sich die Wasserburg Rhynesberg befand, besteht nun die Möglichkeit in Schloß Rheinsberg und dem dazugehörigen Lustgarten zu wandeln. Freiherr von Knobelsdorf war nicht nur Künstler sondern in erster Linie Architekt.1737 setzte [Weiterlesen...]

05.04.2019 14:36h Peter Pan fliegt durch die Berliner Komische Oper
21.02.2019 16:13h Das poetische Geheimnis der Tempeltänzerin
26.11.2018 15:07h Die phantastischen Smaragd-Welten der ZauberInnen von OZ
27.08.2018 14:22h Das Wirtshaus im Barnim – Hussitenstadt Bernau
26.05.2018 11:01h Eine italienische Gaunerkomödie im Berliner Schlossparktheater